Mehr über Ludwig Mies van der Rohe

Ludwig Mies van der Rohe wurde 1886 in Aachen (Deutschland) geboren. Noch ganz jung arbeitete er im Unternehmen seines Vaters als Steinhauer. Mit 19 fing er als Lehrling in einer Architektenagentur in Berlin an. Er lernte schnell und entwickelte ein neues Designkonzept, eine Mischung des Preussischen Klassizismus und moderen Bautechniken.
Schon 1921 entwarf und baute er eines der ersten Glashochhäuser in Berlin. 1925 lernte er seine zukünftige Frau, die Architektin Lilly Reich, kennen und beide arbeiteten die nächsten 13 Jahre zusammen. Während dieser Zeit entwarfen sie u.a. das berühmte Mobiliar BARCELONA.


1930 übernahm Mies van der Rohe die Aufgabe als Direktor des schon sehr bekannten BAUHAUSES. Lilly Reich folgte ihm als erster weiblicher Professor im Bauhaus. 
1938, von den Nazis bedrängt, verliess Mies van der Rohe Deutschland, um sich in Chicago niederzulassen. Noch heute ist Chicago von seinen vielen und sehr interessanten moderen Bauten geprägt. Lilly Reich blieb in Deutschland und kümmerte sich um ihre gemeinsamen Interessen. Mies übernahm bald als Direktor an der Universität Chicago, das Institut für Industrial Design die Sektion Architektur - unter der Bedingung, den Campus neu entwickeln zu können. Auf diesem Campus steht noch heute das bekannte Crown Hall Gebäude, welches 1956 eingeweiht wurde. Es war speziell einer neuen Art und Weise zum Lehren gewidmet.


Zwei Zitate, die Mies sehr charakterisieren "Je weniger umso besser" und "Gott kümmert sich um die Einzelheiten".

https://www.famous-design.com/upload/grande/20130228180632.jpg https://www.famous-design.com/upload/grande/20130228180645.jpg https://www.famous-design.com/upload/grande/20130228180657.jpg